Optimierung der Vixen SP Montierung

Einführung

Die SP

Technische Daten

Werkzeug

Anfang

DEC-Achse

Reinigung

RA-Achse

Ersatzteile

Einführung

DSCN3275

Diese Seiten beschreiben detailliert wie ich eine Vixen SP-Montierung verbessert  habe. Dies geschieht durch Zerlegen der Montierung, Entfernung des Fettes, Reinigung und Glätten der Laufflächen und anschließender  Neufettung mit einem hochqualitativem Synthetikfett.

Das Projekt nimmt ungefähr 4 Stunden in Anspruch. Dafür wird man mit einer noch feinfühliger zu bedienenden Montierung belohnt, was auch den  Besitzern von Motoren zugute kommt.  Die Illustration der einzelnen Arbeitsschritte werden sicherlich eine brauchbare  Hilfe für andere SP Besitzer werden.

Was ist eine SP?

Die SX ist eine populäre Leichtgewichts-Teleskopmontierung  welche von Vixen angeboten wird. In Deutschland erhält man diese vom Generalimporteur Vehrenberg. 

Raum für Erweiterungen
Bei allen Pluspunkten ist die  Vixen SP noch verbesserungsfähig.  Dies resultiert zum einen aus dem Lithiumfett das in der SP  Verwendung findet. Dieses Fett ist zwar schon von einer guten Qualität, es neigt aber trotzdem noch zum verharzen. Spätestens nach 8 jahren muß man da ran.

Im Gegensatz zu anderen Montierungen wurden in der SP bereits Trennringe aus Nylon verwendet.
Eine Teflonversion wird bei mindestens 5 Vorbestellungen produziert.


Technische  Daten

VIXEN SP - Montierung

Typ

Deutsche Montierung

Gewicht

5 kg

Tragfähigkeit

ca. 7 kg

Polhöheneinstellbereich

0 Grad bis 90 Grad

 

RA - Achse

DE - Achse

Außendurchmesser

 

 

Materialstärke

 

 

Länge

 

 

Werkstoff

Alu

Alu

Lagerung

Gleitlager

Gleitlager

Schneckenräder: Außendurchmesser

74 mm

74 mm

Schneckenräder: Dicke

6 mm

6 mm

Schneckenräder: Werkstoff

Alu

Alu

Schneckenräder: Periodische Fehler

 

 

Schnecken: Achsdurchmesser

 

 

Schnecken: Außendurchmesser

 

 

Schnecken: Werkstoff

Messing

Messing

Teilkreis: Teilung

 

 

Anzahl Zähne

144

144



Werkzeuge und  Materialien


man benötigt folgende Werkzeuge:
Inbusschüssel, einen Kleinen Schlitzschraubendreher, Schleifstein oder  Feile, Sehr feines Sandpapier oder ähnliches um Metall zu Polieren, Einen  kleinen Cutter, Reinigungsmittel (Fett löst sich sehr gut mit Terpentinersatz, Zahnbürste, Baumwolllappen, Fett (Fettempfehlung weiter unten) ein paar Behälter zum Kleinteile aufbewahren und zum  Reinigen, Notizblock um sich die Ausbauschritte genauestens zu notieren!
 

Anfang
Wir beginnen die Demontage mit dem entfernen der Knöpfe und dem  Plastikgehäuse des RA-Motors sowie der Gegengewichtsstange. Kurzum alle überflüssigen Teile müssen ab. 
Als nächstes trennen wir die RA- und DEC Komponenten voneinander


  

Dafür entfernen wir die 4 großen Inbusschrauben. 2 Links 2 Rechts.

Deklinationsachse
Wir entfernen die 4  Inbusschrauben am  Schwalbenschwanzhalter.

 


 
  
Wir haben jetzt die Wellenmutter vor uns. Drehen wir die DEC-Achse nun so,  daß die Fixierschraube in der Aussparung sichtbar wird. Diese  Madenschraube ist  zu lösen. (ABER NICHT ENTFERNEN, NUR LÖSEN!) Die findet ihr nie wieder wenn die mal runterfällt. Anschließend kann man mittels des abgebildeten Hilfsmittels die Ringschraube  entfernen. In beiden Achsen sitzen allerdings Ringschrauben mit unterschiedlichem Durchmesser, so das 2 Hilfsmittel gebaut werden sollten. Unter der Wellenmutter befindet sich ein Abstandshalter aus Teflon. Danach können wir den kompletten Einsatz aus dem Gehäuse entfernen.

  Hilfsmittel zum Ringschraubenentfernen

 

 

Die zerlegte DEC-Achse


Reinigung

Nun da die DEC-Achse vollständig zerlegt wurde ist es an der Zeit alle Teile  zu Reinigen. Mit der Zahnbürste wird das Schneckenrad gründlich gereinigt. Der  Grundgedanke hierbei ist, soviel altes Fett wie möglich zu entfernen.
 

Entgraten und Polieren
Dieser Job ist der Zeitaufwendigste, aber es ist der wichtigste Faktor bei  diesem Projekt. Nimm Dir Zeit und mach es richtig!
Da sind einige Metall auf Metall und Metall auf Nylonoberflächen im inneren  der DEC-Achse. Geh mit dem Finger über diese Oberflächen. Sollten da Grate oder rauhe Flächen sein, so sind diese zu entgraten und zu polieren.
Sobald alle Flächen zu Deiner Zufriedenheit bearbeitet wurden, reinige alles  noch einmal um Späne und Staub zu entfernen. Dafür nehmen wir wieder einen sauberen Lappen. Wenn man die Achse trocken, d.h. ohne Schmiermittel mal zusammensteckt und dreht kann man den Lauf überprüfen. Läuft es rund ist alles richtig gemacht worden. Hackt es noch und hört man noch Schleifgeräusche muß nochmal poliert werden.
 

Abschmieren
Ziel des ganzen ist es eine gleichmäßige Schicht Schmiere auf den  betreffenden Stellen aufzutragen. Alle vorher vom Fett  befreiten Stellen werden nun wieder mit frischem Fett versehen. Die Reihenfolge  kann dabei halten wer will. Nur bei der Schnecke und derem Gegenüber ist  besonders sorgfältig zu arbeiten, damit auch wirklich in jeder Rille gefettet  wird. Dabei reicht es nur in den Rillen des Schneckenrads zu Fetten. Mehr braucht man nicht.

Fettempfehlung: Mein Schmiermittel

Zusammenbau
nun wird alles wieder zusammengebaut. Dabei die Ringe nicht  vergessen..
Das war die DEC-Achse. Gratuliere!
Einstellung des Schneckenspiels
Nun müssen wir noch die Schnecke richtig einstellen, so daß kein Spiel mehr  vorhanden ist. Dafür lösen wir die große, silberne Schraube in der Mitte des  Schneckengehäuses. Daneben befindet sich zwei Gewindeschrauben. durch lösen  und/oder Festziehen derselben kann man das Spiel der Schnecke einstellen. Mit den kleinen Madenschrauben rechts und links des Gehäuses wird das Gehäuse fixiert.
Es kostet den unerfahrenen Bastler doch Mühe das ganze wieder solala einzustellen. Ist etwas fummelig, da die gesamte  Einstellung unter anderem von den 5 Schrauben abhängt.  Das zu  Beschreiben ist etwas schwierig.
 

RA-Achse
Die Techniken fürs  Reinigen, entgraten und Polieren der RA-Achse sind die gleichen wie bei der  DEC-Achse. Wir konzentrieren und daher nur auf die Demontage der RA-Achse und  auf ungewöhnliche Probleme die auftauchen könnten.
Entfernen wir nun den Polsucherhalter aus seiner Fassung. Anschließend  haben wir wieder eine Ringschraube vor uns die mit dem bereits bekannten  Hilfsmittel entfernt wird. Dabei die  Halteschrauben nicht vergessen. Wie mit den auftauchenden Ringen zu verfahren wird ist ja bereits bekannt.


 Die Ringschraube der RA-Achse

Als nächstes entfernen wir nun die Achse mit dem Schneckenrad Dieses lässt sich dank der hohen Verarbeitungsqualität der Achsen ohne Probleme entfernen.Sollte das wider Erwarten nicht klappen:  Ein Föhn kann hier von nutzen sein. Einfach das ganze etwas angewärmt und es sollte etwas besser  herauszuziehen sein.

Damit man sich nicht wundert: Es gibt wirklich  keine Kugellager in der SP. Vixen setzt hier voll auf Gleitlager.
 

 

Die zerlegte RA-Achse                                              Keine Kugellager!!!


Nun Reinigen und Polieren wir das ganze wie bereits bei der DEC-Achse  verfahren.
 
Zusammenbau der  RA-Achse

Beim Zusammenbau darf das abschmieren des Schneckenrades (Nicht des ganzen  Bauteils)nicht vergessen werden. Auch die Innenseite sollte mit etwas Fett  behandelt werden damit es bei der Montage besser eingebaut werden kann. Mit etwas meine ich nur, daß die Innenseite einen geringen Fettfilm aufweist.
Der Boden des Wurmganges ruht in einem Teil des RA-Gehäuses welches gefettet  werden muß. Die Ringe sollten ebenfalls wieder von beiden Seiten  eingefettet werden um die ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen.
Nun alles wieder zusammenbauen und fertig!

Ersatzteile
Gibt es meines Wissens nicht mehr.
 

Hier noch eine kleine Sprengzeichnung:
:
Exploded

Ich fette auch andere Montierungen neu. Anfrage genügt.
 
Bei Fragen einfach ne mail schreiben und ich  werde versuchen zu helfen.
Sollte jemand sich das ganze nicht zutrauen,  bin ich gegen ein kleines Entgelt in Höhe von 65.- EUR  gerne bereit die Arbeiten  durchzuführen. Dies beinhaltet Material und Rückversand im versicherten Postpaket..
 

ENDE